EXPLORA MUSEUM + WISSENSCHAFT + TECHNIK, Frankfurth - Das unmögliche Dreieck

EXPLORA
ScienceCenter Frankfurt
GlauburgPlatz 1 / LortzingStrasse 15
60318 Frankfurt am Main
email@explora.de

         
  noch falsches foto

Happy Birthday EXPLORA

EXPLORAphänomenal

1995 - 2015 - 20 Jahre EXPLORA Frankfurt

Die EXPLORA im GlauburgBunker im Frankfurter Nordend feiert Geburtstag!

Der GlauburgBunker wurde im 2. Weltkrieg als bombensicherer Bunker für den Zivilschutz erbaut. Balustrade, Turm, "falsche" Fenster, Bollwerk und fränkisches Schieferdach gaben dem Gebäude das Aussehen einer mittelalterlichen Burg und dienten als Tarnung gegen die feindliche Luftaufklärung. Über 1500 Menschen fanden hier Zuflucht während der Bombenangriffe.

Am 15.05.1995 um 15:05 Uhr wurde das Gebäude von der Bundesrepublik Deutschland an den Designer und Sammler Gerhard O. Stief verkauft. Keine Minute früher und keine später. Schuld daran war Stiefs Zahlen-Tick.

Stief begann sofort mit den Umbaumassnahmen und kurz danach eröffnete er das ScienceCenter EXPLORA, Frankfurts erstes Wissenschafts- und Technikmuseum und immer noch einziges Privatmuseum. Seitdem wurde ständig um- und angebaut. Die Ausstellung wurde kontinuierlich erweitert und ergänzt und zeigt heute auf 4 MuseumsEtagen eine weltweit einmalige Sammlung von Werken nationaler und internationaler Künstler aus den Bereichen der 3D-Fotografie, Stereoskopie, Anamorphosen, Vexierbilder sowie Sog. Unmöglicher Mathematischer Figuren. Größtenteils OriginalWerke von Künstlern, wie Antonio Marra (Italien), Jos de Mey (Belgien), Hans Hamngren (Schweden), Helmut Ziemer (D), Horst Baerenz-Cao (D), Ingo Riedel (D) oder Oscar Reutersvörd (Schweden) und M.C. Escher (NL). Außerdem kann die EXPLORA die größte öffentlich zugängige Holografiesammlung der Welt ihr Eigen nennen. Komplettiert wird die Ausstellung mit physikalischen mathematischen Experimenten, interaktiven optischen Illusionen, sowie mathematischen StrategieSpielen.

Wir begrüssen Sie auf der Homepage des einzigen Frankfurter PrivatMuseums !
Wir erbetteln keinerlei Subventionen und begeben uns nicht in die Abhängigkeit  von Stiftungen oder politischen Parteien !! Wir erhalten unser Gebäude und erweitern die Sammlung ausschliesslich aus selbst erwirtschafteten Mitteln.
Der Chef haftet mit seinem privaten Vermögen !! Wir zahlen Steuern und begrüssen Sie deshalb auch im Namen des deutschen Finanzministers und des Frankfurter Stadtsteueramts ( Gewerbesteuer ).

Grusel.......Grusel... es fliesst Blut !
Für alle Liebhaber der Kriminalromane. Hanna Hartmann : "Tod im Licht der Luminale" Mord und Totschlag in der EXPLORA ! Der Chef wird abgemurkst ! 10 Verdächtige !! Ein echter FRANKFURT-KRIMI !!! Reservieren Sie sich Ihre Sonderausgabe mit personalisierter Widmung durch die Leiche !! an der EXPLORAkasse ! ( statt 12,80 nur 10,-- Euro )

Haben Sie weiteres Interesse für die Techniken und die Geschichte der Exponate ? Dann klicken Sie bitte hier.

 

EXPLORA Frankfurt Science Center

                                     !! ACHTUNG !!

EXPLORA  
Die erfolgreiche legendre private Sammlung
ist jetzt nach 22 Jahren aus Altersgrnden (80)
geschlossen worden.

Eine neue Idee unter dem Titel 
EXPLORAnext   ist bereits in Arbeit.

Wladimir Iljitsch Uljanow genannt anaglyphowitsch
(bild links) steht ab sofort zum Verkauf...
momentanes Angebot : 20.000 uro.
wer bietet mehr ?!

Dank an alle unsere Besucher, mit denen wir so viele
gute Stunden verbringen konnten.
.... vielleicht wissen sies noch nicht.... wir sind die einzigen
in frankfurt, die steuern gezahlt haben...
21 jahre lang und gerne.
was wir aber nicht verstehen wollten... auch Gewerbesteuer !!

 
  EXPLORA ScienceCenter Frankfurt Holografie- und 3D-StereoKunst-Sammlung  
 
Events